Chakren

Ausgeglichene Energiezentren für ein ausgeglichenes Leben

Chakren sind der Kern unseres Existenz. Sie beeinflussen jeden Aspekt unseres Lebens und verbinden uns mit unseren spirituellen, psychologischen und körperlicher Kräften.

Chakra bedeutet kreiselndes Rad. Räder aus vibrierendem Licht, die uns mit unseren höheren Körpern und unserer Seele verbinden. Tatsächlich haben die Hauptchakren die Form eines Strudels, die sich von ihrem Zentrum im Körper nach außen hin zur Aura öffnen.

Das Hauptchakrensystem besteht aus sieben Chakren. Das Wurzelchakra, das am Ende der Wirbelsäule liegt, öffnet sich nach unten zur Erde und nach oben in den Körper. Die nächsten fünf Chakren öffnen sich nach vorne und hinten und nach oben und unten. Das Kronenchakra öffnet sich nach oben zum Himmel und unten zum Körper.

Über eine senkrechte Linie sind die Chakren miteinander verbunden. Über das Wurzelchakra sind wir mit unserer Mutter Erde verbunden und mit dem Kronenchakra mit dem Schöpferlicht. Mit den fünf Chakren dazwischen mit unserer Umwelt.

Jedes Chakra vibriert in seiner eigenen Geschwindigkeit und nimmt unterschiedliche Energien aus dem universiellen Energiefeld um uns auf, um sie an die entsprechenden Organe und Drüsen weiterzuleiten. Die Vibration der Chakren steigt von unten nach oben.

Ein gesundes und ausgeglichenes Chakra dreht sich in einer kreiselnden Bewegung. Bei Vorliegen einer Störung oder Blockade nimmt die Drehung eine unnatürliche Form an. Um das volle Potential unserer Chakren zu nutzen, ist es notwendig diese täglich zu reinigen und zu stärken.

In unseren höheren Körpern befinden sich vier weitere Chakren. Unter unseren Füssen das Erdchakra. Hinter dem Zentrum unseres Kopfes das Kausalchakra. Über unserem Kopf befindet sich in ca. 15 cm Höhe das Seelensternchakra und in 30 cm Höhe das Sternentorchakra.

Es gibt viele weitere kleine Chakren im Körper. Die meisten stehen mit Gelenken, wie Knien und Fussgelenken in Verbindung. Weitere wichtige Chakren befinden sich in unseren Handinnenflächen (verbunden mit Hals- und Herzchakren), auf den Fußsohlen und an unseren Fingerspitzen. Viele der kleinen Chakren strahlen ihre Energie in Form von Spitzen aus. Die Ohrenchakren, die über den Augenbrauen sitzen, sind mit dem dritten Auge in Form einer liegenden Acht verbunden sind.